Shooting Titel_2

[Mein Brautkleid] – After-wedding-shooting / Trash-the-dress

Auf Instagram konntet ihr schon sehen, dass es noch einmal Brautkleid-Fotos gab. Bevor ich das gute Sück auf den Dachboden verbanne, wollte ich es noch einmal tragen.

Wir haben uns überlegt, einmal zu zeigen wie das Leben nach dem großen Tag als Prinzessin tatsächlich aussieht. 😉 An dem schönsten Tag im Leben, sind alle Augen auf einen gerichtet, man ist perfekt geschminkt und die Haare sind kunstvoll frisiert. Die Braut wird auf Händen getragen. Nun bin ich ein halbes Jahr Ehefrau und der Alltag kam schneller zurück als gedacht. Gerne erinnere ich mich an diesen Tag in dem schönen Brautkleid. Nun wollte ich das Kleid trashen, aber nicht versauen! Also bin ich nicht durch den Schlamm gekrochen, sondern habe die Schaufel in die Hand genommen, hab das Nudelholz geschwungen und war in Gummistiefeln auf dem Spielplatz unterwegs. Es hat viel Spaß gemacht!

Mein Kleid habe ich im Hochzeitshaus in Frankfurt ca. 7 Monate vor der Hochzeit gekauft. Ich hatte 6 oder 7 Kleider an und das letzte war es dann! Ganz anders als erwartet. Eigentlich habe ich mich in einem engen Kleid aus Spitze gesehen. Dann wurde es doch eine Prinzessin und ich war happy! Besonders gefiel mir der Rückenausschnitt an diesem Kleid. Darunter trug ich einen 90cm-Reifrock. Das hat mir auch völlig ausgereicht, von der Weite her. Nicht zu unterschätzen ist das Gewicht eines solchen Kleides. Da wir am Hochzeitstag Regen hatten, war das Kleid unten doch sehr schmutzig. Es musste ganze 3 Mal gereinigt werden!! Und jetzt… kommt es auf den Dachboden. Aber verkaufen möchte ich es nicht.

Shooting2_1
Braut mit Nudelholz / Candy-Braut

Im wahren Leben steht die Ehefrau in der Küche. Mit Lockenwicklern.. und Wutausbruch. Und die Hochzeitsfigur? Das Kleid hat gepasst. Jetzt darf geschlemmt werden.

Shooting5a_1
Braut schaukelt / Braut in Gummistiefeln

Schaukeln macht bekanntlich glücklich. Als Mama verbringe ich viel Zeit auf dem Spielplatz, auch in Gummistiefeln.

Shooting10a_1
Braut macht Wäsche / Braut vergräbt..

Mit meinen Wäschebergen kämpfe ich Tag für Tag! Und hier vergrabe ich nicht meinen Ehemann als eine Desperate Housewife. 😉

Shooting9a
Hinter den Kulissen

Ein Blick hinter die Kulissen. Meine Schwester war das Gegengewicht. Irgendwie musste ich ja oben bleiben, was gar nicht so einfach war mit den 5 Kilo Stoffmassen.

Würdet ihr euer Kleid trashen?

xoxo

Eure Anjanka

Shooting_x

Comments: 8

  1. Denise says:

    Tolle Idee mit dem Shooting, ich glaube vor so einem richtigen Trashing hätte ich ein bisschen Angst, irgendwie hängt man ja doch sehr an dem Kleid, aber das ist wirklich eine witzige Idee!

    Liebe Grüße,
    Denise
    Fräulein Pompidou

  2. Tati says:

    Huhu Anjanka,

    mega genial, ich finde die Fotos sind echt der Burner! Ich habe auf Insta schon grinsen müssen, eine super Idee! Ich habe mein Brautkleid auch noch, ich habe es einfach nicht über’s Herz gebracht, es zu verkaufen. Und dat is bei mir ja schon ne ganze Weile her. 😉 :)

    Herzliche Grüße – Tati

    • Anjanka says:

      Der Fotograf war toll, die Assistenz (meine Schwester) war toll, es war echt witzig. Finde die Bilder auch gelungen! Danke dir. :-*

    • Anjanka says:

      Vielen Dank! :-)

  3. Julia says:

    Das ist eine wirklich coole Idee für ein Shooting! Ich könnte mein Kleid vermutlich auch nie richtig trashen, aber so könnte ich mir das auch vorstellen. Die Fotos sind sooo toll geworden :) Liebe Grüße, Julia

    http://www.bracelets-and-heels.com

    • Anjanka says:

      Danke! Ich bin froh, dass ich sie gemacht habe! :-)

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *