[Lacke in Farbe… und bunt!] – essie – coat couture

Für Lenas Farbvorgabe taupe habe ich mich mal wieder an einem matten Lack versucht. Aber ich kann matten Lacken einfach nichts abgewinnen. Auch wenn coat couture eine ganz wunderbare, elegante Farbe zwischen violett und grau ist – und somit wunderbar zur Vorgabe taupe passt – glänzend gefällt er mir viel besser. Zwar kommt nach dem Topcoat der perlige Schimmer nicht mehr so sehr durch, aber trotzdem..

coat couture2 coat couture3

coat couture1

Coat couture war in der Cashmere Matte Collection 2015 erhältlich und zählt zu den beliebtesten der Kollektion. Er lässt sich super lackieren und trocknet auch schnell.

coat couture3

Mit ein wenig Glitter von flormar und einem Topcoat habe ich die Farbe glänzend gemacht. Er verliert nach einiger Zeit etwas von dem  Glanz durch die Mattigkeit, aber glänzt immer noch genug.

coat couture6

Seid ihr eher matt oder glänzend..?

xoxo

Eure Anjanka

Comments: 4

  1. Hey Anjanka,

    ich bin ein überzeugter „Glanz-Lackierer“. Ich mag den matten Look an anderen oft sehr, für mich kommt aber nur hochglänzend in Frage. Ich weiß nicht genau woran es liegt, aber matte Oberflächen „schmuddeln“ bei mir immer so schnell an, vielleicht durch die Arbeit im Salon.

    Liebe Grüße

    • Anjanka says:

      Glänzende Lackierung sieht eben einfach sauberer und eleganter aus. 😉

  2. Coat couture sieht toll aus und ich bin definitig Team glänzend. Irgendwie mag ich keine ganz matten Lacke auf meinen Nägeln.
    Liebste Grüße
    Marina

    • Anjanka says:

      Yeah, ein Punkt für glänzend! 😉

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *