[Hautpflege] – Asche Basis

Die Tage werden kürzer, es ist grau, dunkel, kalt. Unsere Haut ist trockener Heizungsluft und dann wieder kaltem Wind ausgesetzt und braucht zusätzliche Pflege. Ich bekam einen guten Tip, und den möchte ich an euch weiter geben.

Asche Basis1

Asche Basis. Asche Basis erhält man als Salbe, Creme oder Lotion. Je nach dem, welcher Bereich der Haut besondere Pflege benötigt.

Ich stelle euch die 50 ml Tube der Creme vor. Diese Creme ist geeignet für die trockene, empfindliche Haut im Gesicht, Dekolleté aber auch für die Hände. Sie wurde entwickelt für die empfindliche, besonders trockene Haut und ist auch bei Allergien und Neurodermitis geeignet. Die Creme hat einen Wasseranteil von 68%. Nach dem Auftrag fühlt sich die Haut nicht ölig oder fettig an, sondern irgendwie.. weich und aufgepolstert. Ich kann es nicht so richtig beschreiben. Schon nach wenigen Tagen konnte ich eine deutliche Verbesserung sehr trockener Hautstellen auf meine Nase feststellen. Sonst konnte ich abends die ausgetrocknete Haut regelrecht abschälen. Seit ich Asche Basis morgens als Grundlage unter dem Make up verwende, und abends nach der Gesichtsreinigung, ist es viel besser geworden. Kurz vor meiner Hochzeit habe ich gelegentlich die Füße damit eingecremt – besonders nach der professionellen Fußpflege – damit an meinem großen Tag auch meine Füße weich und gepflegt sind.

Da die Creme sehr reichhaltig ist, benötigt man nur sehr wenig Produkt. Preislich liegt die    50 ml Tube um die 6 Euro, erhältlich in der Apotheke.

Asche Basis2 Asche Basis3

Probiert es unbedingt aus!

xoxo

Eure Anjanka

 

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *