kneipp22

[Bloggerevent] – KneippVIPs – Würzburg

[Werbung durch Markennennung]

Das Kneipp-Bloggerevent ist nun schon eine Woche her und es bleiben viele tolle Eindrücke und eine Menge schöne Erinnerungen an zwei aufregende Tage in Würzburg. Für mich war es besonders toll so viele meiner Blogger-Kolleginnen persönlich kennenzulernen. Endlich gibt es ein Gesicht und eine Stimme zu den Blogs denen ich teilweise schon sehr lange Zeit folge.

Von der Idee zum Produkt

Es ist wahnsinnig spannend zu sehen, wie das Produkt, welches letztendlich in den Regalen steht, dorthin kommt. Dazu zählt nicht nur die Produktion. Auch Forschung und Entwicklung, das ganze Marketing, sind entscheidende Schritte auf diesem Weg. Es wurden interessante Vorträge für uns gehalten, z. B. wie aus einer Idee tatsächlich ein neues Produkt wird. Auch die Zeitspanne zwischen den einzelnen Schritten ist nicht zu unterschätzen.

Als Gruppe haben wir in einem Workshop ein neues Produkt „entstehen“ lassen. Nachdem man sich auf das eigentliche neue Produkt – Schaum oder Salz? – und die Duftrichtung geeinigt hatte, musste ein Name her. Dazu folgte eine hitzige Diskussion zwischen uns Teilnehmern als Marketing sowie Forschung & Entwicklung. Hier auf einen Nenner zu kommen, ist gar nicht so einfach. Spaß gemacht hat es aber auf jeden Fall!

In der Produktion

Wir durften einen Rundgang durch die Produktionshallen machen. Wahnsinn, was für Mengen dort täglich produziert werden. Wer diese Maschinen erfunden und konstruiert hat, ist für mich wirklich ein technisches Genie. Es ist super spannend zu sehen, wie aus einer leeren, faden Plastikhülse am Ende ein toll riechendes Duschgel in einer hübschen ansprechenden Verpackung entsteht. Die Produkte durchlaufen etliche Phasen der Kontrolle und Prüfung auf Qualität und Sicherheit. Natürlich darf man nur in Schutzkleidung in die Produktion!

kneipp13

Produktvorstellung

Einige Herbstneuheiten wurden uns natürlich während des Aufenthaltes bei Kneipp auch vorgestellt. Ich war sofort schwer verliebt in einige Produkte. Außerdem durften wir am ersten Tag direkt im Fabrikverkauf zuschlagen und unsere Lieblingsprodukte zu besonderen VIP-Konditionen kaufen.

Mein Highlight ist die neue Lippenpflege mit Depot-Effekt von Kneipp. Den Lippenbalsam gibt es in drei Duftrichtungen. Der Stick ist vegan und der nachgewiesende Depot-Effekt versorgt die Lippen langanhaltend und intensiv. Gerade in der kommenden kalten Jahreszeit greife ich wieder öfter zu einem Lippenpflegestift, um die dünne und empfindliche Lippenhaut zu schützen.

kneipp2

Weiter gehts mit der Winterpflege. Als Schaum-Dusche, Cremebad oder Körpermilch pflegt die Winteredition die Haut reichhaltig mit dem Öl der Cupuacu Nuss.

kneipp4

kneipp5

Neben den Duftstäbchen gibt es nun aus den Kneipp Duftwelten auch die Kneipp Duftkerze in drei Duftrichtungen. Mein Favorit ist „Wohlfühlzeit“. Ich kann mich nicht sattriechen.

kneipp3

Ein neues Aroma-Pflegeschaumbad mit dem Duft der Kornblume und Lupine lässt uns im wahrsten Sinne des Wortes „Tagträumen“. Das Kornblumenblau der Flasche spricht mich schon optisch total an.

kneipp7

Eine besonders coole – und junge – Neuheit sind die Hashtag-Badekristalle im Handyformat.

kneipp8

Auch das Frostbeulen-Bad mit Ingweröl und Extrakten aus Yuzu kann ich euch empfehlen, wenn ihr im kommenden Herbst und Winter mal durchgefroren seid.

_DSC2345

Nichts geht über die Tiefen-Entspannung! Mein Platz 1 unter den Kneipp-Variationen seit eh und je. Und jetzt gibts auch die Badekristalle.

kneipp6

Das beliebte Creme-Öl-Peeling gibt es nun in einer großen Dose. Die Vielzahl der anwesenden KneipVIPs war darüber sehr erfreut!

kneipp9

Die Herbstneuheiten gibt es seit Anfang September im Handel. Neben meiner liebsten Tiefen-Entspannung liegt das Gesundheitsbad Rückenwohl direkt neben Platz 1 auf Platz 1 1/2 und die Sekunden-Handcreme auf Platz 2. Diese Produkte sind natürlich im Fabrikverkauf neben dem Wärmebalsam und anderen Kleinigkeiten in mein Körbchen gewandert!

kneipp14

Weitere Workshops und Programmpunkte

Wie man mit dem Smartphone anprechende und richtig gestaltete Fotos macht, wurde uns in einem weiteren Workshop gezeigt.

Mein Wochenend-Highlight war die Herstellung eines Duschgels. Ja, wir standen persönlich im Labor und haben unsere Lieblingsdusche hergestellt. Es war für mich eine unglaubliche wertvolle Erfahrung in diesen Bereich hinein zu schnuppern.

kneipp20

Zum Abendprogramm zählte für uns eine Stadtführung mit dem Würzburger Nachtwächter. Es war ziemlich unterhaltsam und amüsant. Außerdem wurden wir kulinarisch verwöhnt. Das gemütliche Beisammensitzen am Abend mit dem ein oder anderen Glas Wein war eine tolle und wichtige Zeit in der wir uns austauschen konnten. Ich habe viele tolle Mädels kennengelernt, die ich hoffentlich bald wieder treffen werde!

Kiko15

Zum Abschluss gab es noch eine super tolle Goodie-Box für uns! Die war wirklich prall gefüllt. Unter anderem mit einer Powerbank im Hashtag-Bad-Design.

kneip23

Ich kann mich nur bei den Mädels von Kneipp für die tolle Organisation bedanken, sowie auch bei den anderen Bloggerinnen für die tolle gemeinsame Zeit.

Auf dem Gruppenbild seht ihr neben mir:

Mona von beautyandthebeam

Sandra von familien-zauber

Michaela von elalettrice

Sabrina von beautypeaches

Sabrina von historyoftaste

Maike von maikeszauberhaftewelt

Christina von aletheias-welt

xoxo

Eure Anjanka

Produkte wurden mir teilweise kosten- und bedingungsfrei zur Verfügung gestellt, teilweise sind sie selbstgekauft.

Bei Produkt-Nennungen kostenloser PR-Sample in Blog-Beiträgen besteht eine Kennzeichnungspflicht als „Werbung“.

Dieser Beitrag des Kneipp ViP Autoren Treffens 2018 wurde möglich durch die Einladung der Kneipp GmbH. Die Kneipp ViP Autoren sind eine Community von Bloggern und Produkt-Testern, die kostenlose PR-Sample für Produkt-Tests von der Kneipp GmbH erhalten. Hier gezeigte Produkte wurden im Rahmen eines Events von der Kneipp GmbH ausgestellt.  Eine Berichterstattung erfolgt ohne Auftrag, Anweisung und Honorierung durch die Kneipp GmbH. Für den Inhalt der Beiträge bin ich als Autor verantwortlich.

Die Kommentarfunktion habe ich aus Datenschutzrechtlichen Gründen vorübergehend deaktiviert. Gerne könnt ihr mich privat per Mail oder Instagram kontaktieren.